Angebote zu "Lipica" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Ausflug zum Gestüt Lipica und den Skocjan-Höhle...
203,26 € *
ggf. zzgl. Versand

Verbringen Sie einen Tag im Lipica Gestüt, wo Sie die Welt der weißen Lipizzaner Pferde kennenlernen, und besuchen die herrlichen Höhlen von Škocjan, Teil des natürlichen und kulturellen Weltkulturerbes der UNESCO.

Anbieter: Viator – Ein Trip...
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
Gestüt Lipica: VORSTELLUNG
23,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die neue Show der Klassischen Reitschule Lipica erzählt die Geschichte des außergewöhnlichen Gestütes, des weißen Lipizzaners und seiner Verbindung zum Reiter.Entworfen vom berühmten französischen Trainer Benjamin Aillaud, Schöpfer der weltgrößten Pferdeshow Cavalia und Odysee des Cirque de SoleilVollständig neu renovierte Reit- Halle mit Licht- und Soundeffekten

Anbieter: Viator – Ein Trip...
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
Gestüt
15,15 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Kapitel: Gestüt Bábolna, Königlich Württembergisches Gestüt Weil, Hauptgestüt Trakehnen, Niedersächsisches Landgestüt Celle, Landgestüt Zweibrücken, Gut Schwaighof, Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt Neustadt/Dosse, Haupt- und Landgestüt Marbach, Hessisches Landgestüt Dillenburg, Nordrhein-Westfälisches Landgestüt Warendorf, Landgestüt Redefin, Hauptgestüt Graditz, Bundesgestüt Piber, Wildes Gestüt, Gestüt Lindenhof, Hof Mappen, Nationalgestüt Kladruby nad Labem, Landgestüt Moritzburg, Irish National Stud, Gestüt Schlenderhan, El Zahraa, Gestüt Auenquelle, Gestüt Lipica, Gestüt Kisbér, Union-Gestüt Merten, Zangersheide, Crabbet Park Arabian Stud. Auszug: Gestüt Bábolna / Statue von dem Hengst Shagya in der Parkanlage des GestütshofesNach einigen Rückschlägen durch die Kreuzungszucht mit Hengsten spanischen Blutes und Englischen Vollblütern verlangte die Gestütsoberdirektion im Jahre 1836 erneut die konsequente Ausrichtung auf Arabische Pferde. In Folge dessen unternahm der damalige Gestütskommandant Major Freiherr Eduard von Herbert persönlich eine Expedition nach Syrien in die Umgebung von Damaskus und erwarb dort von Beduinenstämmen fünf Zuchtstuten und neun Hengste. Einer der Hengste war Shagya, den Freiherr von Herbert dem Stamm der Beni Sakhr sechsjährig abkaufte und der 1978 der Namensgeber der Rasse des Shagya-Arabers wurde. Shagya wurde beschrieben als geäpfelter Honigschimmel und entsprach in jeder Hinsicht dem Zuchtideal Bábolnas für den Shagya-Araber, dass auf großrahmiges Exterieur, einen edlen Typ und große Ausdauerleistung abzielte, da die Rasse als Reit- und Fahrpferde gezüchtet werden sollte. Die neue Strategie erwies sich nachhaltig als positiv und so folgten weitere Expeditionen nach Ägypten und Syrien zum Zweck des Imports weiterer Originalaraber für die Zucht Bábolnas. Binnen kurzer Zeit wurden somit vier Linienbegründer des Shagya-Arabers in Bábolna aufgestallt: Von 1857 bis 1860 bekleidete Oberst Ritter Rudolf von Brudermann die Position des Gestütskommandanten. Von Brudermann hatte für das Gestüt aus einer Expedition in die Ursprungszuchtgebiete des arabischen Pferdes eine größere Anzahl Hengste, Stuten und Fohlen erworben und damit einen wesentlichen Beitrag für den Ausbau der Zucht mit Originalarabern geleistet. ...

Anbieter: Dodax
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
Kugler, G: Lipizzaner. Italienische Ausgabe
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

A richly illustrated account of the history of the Lipizzans, Europe's oldest breed of cultural horses, and the Spanish Riding School of Vienna. Der wissenschaftliche Leiter des Lipizzaner-Museums in der Wiener Stallburg schildert die Geschichte der ältesten Kulturpferderasse Europas von ihren Anfängen in Lipica – wo sie auf dem Karster Gestüt bei Triest seit 1580 gezüchtet wurde – bis heute. Der Nachwuchs der Stammhengste Pluto, Conversano, Favory, Neapolitano, Siglavy und Maestoso steht auch heute noch für alten imperialen Glanz und Tradition. Das einzigartige Fotomaterial und zahlreiche Zeichnungen bieten einen interessanten Überblick über Geschichte, Aufzucht und Ausbildung der „weissen Pferde“. Eine Reise in die Geschichte der Spanischen Hofreitschule, zu den prunkvollen Karussells der Winterreitschule – der Bühne der Lipizzaner – und ein Besuch in der Stallburg vervollkommnen den Band.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
Kugler, G: Lipizzaner. Italienische Ausgabe
11,00 € *
zzgl. 3,00 € Versand

A richly illustrated account of the history of the Lipizzans, Europe's oldest breed of cultural horses, and the Spanish Riding School of Vienna. Der wissenschaftliche Leiter des Lipizzaner-Museums in der Wiener Stallburg schildert die Geschichte der ältesten Kulturpferderasse Europas von ihren Anfängen in Lipica – wo sie auf dem Karster Gestüt bei Triest seit 1580 gezüchtet wurde – bis heute. Der Nachwuchs der Stammhengste Pluto, Conversano, Favory, Neapolitano, Siglavy und Maestoso steht auch heute noch für alten imperialen Glanz und Tradition. Das einzigartige Fotomaterial und zahlreiche Zeichnungen bieten einen interessanten Überblick über Geschichte, Aufzucht und Ausbildung der „weißen Pferde“. Eine Reise in die Geschichte der Spanischen Hofreitschule, zu den prunkvollen Karussells der Winterreitschule – der Bühne der Lipizzaner – und ein Besuch in der Stallburg vervollkommnen den Band.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot